Maschinenbau Wolf GmbH

Linear Heizmaschine

                

Home Nach oben

Mit der im Baukastensystem konzipierten Linear-Heizmaschine Typ MLH wird eine berührungslose, linealgerade, örtliche Erwärmung an thermoplastischen Kunststoffen erreicht. Die komplette Maschine und die Heizschienen sind in Leichtmetall gefertigt, d.h.:keine Korrossion. Die Maschine ist standartmäßig mit einem pneumatischen Öffnungs-und Schließmechanismus ausgerüstet. Als Heizstrahler werden langlebige IR-Quarzstrahler eingesetzt. Der Strahler befindet sich zwischen  wassergekühlten Schienen und ist um ca. 38mm höhenverstellbar. Die Heizzonenbreite kann von ca. 0mm -ca. 60mm bestimmt werden. D.h.: je nach Heizzonenbreite oder Materialdicke, immer die richtige Distanz des Strahlers zum Material.

Die Kühlschienen werden im Kreislauf gekühlt. In der Maschine befindet sich ein Behälter mit ca. 300 l Fassungsvermögen und einer Umwälzpumpe. Wenn mehr als 2 Schienen gekühlt werden müssen, empfehlen wir Ihnen einen Wasserbehälter mit ca. 500 l Fassungsvermögen. Automatisches Öffnen der Maschine gekoppelt mit einer Zeitschaltuhr ist ebenfalls lieferbar. Auch wird auf Kundenwunsch eine Blitzlichtlampe montiert, welche das Öffnen der Maschine anzeigt.

  MLH 2.1
Länge in mm ca.  2600
Breite in mm ca. 1600
Höhe geschl.ca. 1250
benötigte Leistung in KW/Strahler 2,8
Luft-Bedarf in bar 6 bar
Heizlänge 2100 mm
Es können auch Heizstrahler-Einheiten mit 2600 oder 3100 mm eingesetzt werden.

 

Stand: 26. Oktober 2007